Von Mensch und Welt

 

Fotos für das Cover und Booklet „Von Mensch und Welt“,
Label: Coviello Classics, März 2022
Interpret: Sarah Perl, Peter Uehling,
Komponist:Antoine Forqueray (1671-1745), Peter Uehling (1970)

 

Kurzkritik von der FAZ am 29.08.22

Das Album „Von Mensch und Welt“ (Coviello Classics) der Gambistin Sarah Perl und des Cembalisten Peter Uehling – still, von konzentrierter Dankbarkeit – trägt die Widmung „den Kindern, den Eltern, den Lebensmenschen, dem Freund, der nicht mehr ist“. Es versammelt Musik von Antoine Forqueray aus dem Frankreich des Sonnenkönigs und von Uehling selbst, dazu im Booklet Fotos von Sabine Wild, deren Abbildcharakter sich auflöst in ein Spiel von Texturen und Farben wie in grafischen Techniken des Tupfens, Ätzens und Wischens – sämtlich im Schutzraum des Halbdunkels. Uehlings Musik gewinnt einfachsten Intervallen wieder Spannung ab und entdeckt die Ausdrucksgestik des Melodischen neu ohne deren Einbettung in eine traditionelle Harmonik. Es ist schüttere Musik kleiner, rasch überspülbarer Sinn-Inseln. Dazwischen die Drastik des französischen Hochbarocks: der hörbar und lustvoll schwingende Leib, von Uehling und Perl eingefangen in sensiblem Einvernehmen für Längungen und federnde Sprünge.

<a href=“Vier Kurzkritiken zu musikalischen Neuerscheinungen“ target=“_blank“ rel=“noopener“>https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/vier-kurzkritiken-zu-musikalischen-neuerscheinungen-18275276.html</a>